Hua Hin - Ruhestand in Thailand

In Hua Hin leben heute etwa 70.000 Einwohner inklusive vieler Ausländer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie anderen westlichen Ländern. Hua Hin war bis zu seinem Tod in 2016 der bevorzugte Wohnort des beliebten König Bhumibol und seiner Familie. Daher wurde der ehemals kleine Fischerort auch bekannt als „Königliches Seebad“, das auch heute noch von Mitgliedern des Königshauses, vor allem aber von nach Erholung und Abwechslung strebenden Bangkokians gerne besucht wird. Die Stadt und das hügelige Hinterland, aber auch das nördlich gelegene Cha-Am, sowie Pranburi im Süden Hua Hin’s, sind besonders beliebt bei Touristen, die sich erholen und sich dem Rummel manch anderer Touristenzentren entziehen möchten. Die Region wird ebenso bevorzugt von Residenten aus Europa, die hier ihre Ferienwohnung oder ihr Dauerdomizil genießen. Auch Senioren, die vor allem eine gute medizinische Versorgung wünschen, fühlen sich in der Hua Hin Region besonders gut aufgehoben.

Hua Hin liegt an der Westküste des Golfs von Thailand, circa 200 km südlich von Bangkok. Während Sie mit dem Auto oder Bus durchaus drei Stunden benötigen, um von Bangkok in die Hua Hin Region zu gelangen, wird der Zeitaufwand im Jahr 2023 aufgrund der Schnellzugstrecke wesentlich geringer sein. Auch die Autobahnerweiterung vom Westen Bangkoks nach Hua Hin und darüber hinaus wird das Reisen komfortabler gestalten.

Diese und mehr Maßnahmen zur Infrastrukturverbesserung sind Teil des ambitionierten Regierungsprojekts namens „Thai Riviera“. Dazu gehört ebenso der Ausbau des Flughafens, um ergänzend zu den Inlandsflügen nach Chiang Mai und Udon Thani sowie der Route von und nach Kuala Lumpur weitere Flieger aus vielen Teilen der Welt willkommen zu heißen.